Kaffeemaschine mit Thermoskanne – Der Klassiker

Das Problem von Kaffeemaschinen mit Glaskannen

In jedem Haushalt stehen eine oder mehrere Kaffeemaschinen. Kaffeemaschinen gibt es in allen möglichen Ausführungen und Preisklassen. Meist werden preiswerte einfache Filtermaschinen in Verbindung mit einer Glaskanne genutzt. Diese sind zwar in der Anschaffung günstig, haben aber auch Nachteile. Jeder kennt das Problem, der gebrühte Kaffee wird trotz Warmhalteplatte sehr schnell kalt. Die Warmhaltevorrichtung benötigt zusätzliche Energie, die im Laufe eines Jahres zu deutlich höheren Stromkosten führt. Die Kanne steht oft stundenlang, wird nur unzureichend gewärmt, verkrustet schnell, und der Kaffee schmeckt nicht mehr. Außerdem muss man ständig hin und her laufen um eine weitere Tasse zu trinken. Eine verkleckerte und verdreckte Kaffeekanne ist weder schön noch hygienisch.

Die Lösung des Problems durch eine Kaffeemaschine mit Thermoskanne

Natürlich ist es möglich den fertigen Kaffee komplett in eine separate Thermoskanne abzufüllen und diese mit an den Tisch zu nehmen. Doch oft wird bei dieser nicht gerade praktikablen Vorgehensweise vergessen, die Kaffeemaschine abzuschalten. Eine eingeschalteter Kaffeeautomat kann im Extremfall sogar einen Wohnungsbrand verursachen. Abhilfe für diese unschöne Situation schafft eine leistungsfähige Kaffeemaschine mit einer integrierter Thermoskanne. Der frische Kaffee wird direkt und tropffrei in die Thermoskanne gefiltert wo er für mehrere Stunden heiß bleibt. Die Maschine benötigt keine Warmhalteplatte und schaltet sich nach dem Brühvorgang sofort selbstständig aus. Dies ist äußerst energieeffizient, sicher und sauber.

Argumente für eine Kaffeemaschine mit Thermoskanne

Ein Kaffemaschine mit einer integrierten Thermoskanne hat viele Vorteile. Die Modelle punkten vor allem durch:
  • robuste und nahezu unzerbrechliche Kanne aus Edelstahl
  • bequeme und jederzeit griffbereite Handhabung
  • energieeffizientes Kaffeekochen
  • mögliche diverse Zusatzfeatures für anspruchsvolle Kaffeegenießer

Hier noch einmal die Vorteile im Detail:

Formschöne Edelstahlkanne Eine Kaffeemaschine mit Thermoskanne arbeitet besonders energiesparend. Früher waren diese Kannen aus Kunststoff gefertigt, heute werden vor allem Modelle aus Edelstahl eingesetzt. Eine Thermoskanne aus Edelstahl, in die der fertige, heiße Kaffee läuft, besticht schon mit ihrer ansprechenden Optik. Ob gebürstet oder glänzend, sie ist auf jedem Tisch ein Blickfang. Außerdem verfügt sie über eine außerordentlich hohe Stabilität. Im Gegensatz zur früheren Bauart mit Kunststoffgehäuse und Glaseinsatz, ist hier sowohl die Außenhaut als auch die Innenkanne aus bruchsicherem Edelstahl gefertigt. Das edle Design in Verbindung mit ihrer Robustheit machen sie zudem universal einsetzbar. Sie kann sich sowohl am festlich gedecktem Tisch als auch im Outdoor-Bereich sehen lassen. Stürze übersteht eine solche Kanne leicht, garantiert dadurch eine lange Lebensdauer und ist äußerst pflegeleicht. Es gibt sie zudem in den unterschiedlichsten Größen und Fassungsvermögen. Kleine Nachteile dieser Bauart sollen hier auch erwähnt werden. Einmal ist das Gewicht einer Edelstahlkanne etwas höher als das einer Kunststoffkanne mit Glaseinsatz. Desweiteren kühlen heiße Getränke wie etwas Kaffee oder Tee schneller ab als in vergleichbaren Kunststoffbehältern. Dies sind allerdings Aspekte die in der Praxis vernachlässigt werden können. Handhabung Eine einfache Handhabung ist bei einer Kaffeemaschine von Bedeutung. Eine Kaffeemaschine mit Thermoskanne erfüllt diese ohne Probleme. Sie passt in jede noch so kleine Ecke mit einem Stromanschluss in der Nähe, und die Kanne mit heißem Kaffee kann überall hin mitgenommen werden. Energieeffizienz Kaffee gehört zu den absoluten Lieblingsgetränken der Deutschen. Es gibt zwar immer mehr Kaffeevollautomaten, Espressomaschinen und Portionskaffeemaschinen, die mit Energiesparfunktion ausgerüstet sind, jedoch kocht die Mehrzahl der deutschen Haushalte ihren Kaffee noch mit "normalen" Filtermaschinen. Gründe hierfür sind meist die höheren Anschaffungskosten moderner Maschinen und der günstige Filterkaffee. Doch hier wird oft zu kurz gedacht. Herkömmliche Kaffeemaschinen erzeugen im Laufe ihrer Lebensdauer oft wesentlich höhere Kosten als allgemein angenommen. Filterkaffee wird in der Regel mit einer eingebauten elektrischen Heizplatte dauerhaft warm gehalten. Das geschieht meist über Stunden. Während dieser Zeit geht auch ein Großteil vom Geschmack verloren. Bei einer Kaffeemaschine mit Thermoskanne läuft der frisch gebrühte Kaffee sofort in die Kanne. Es wird keine energieintensive Heizplatte benötigt. Eine eingebaute Abschaltautomatik trennt die Maschine unmittelbar danach vom Stromnetz. Auf eine Standby-Funktion kann ebenfalls verzichtet werden. Zusatzfeatures Einfache Geräte sind standardmäßig mit einer Abschaltautomatik, die nach getaner Arbeit die Maschine selbständig ausschaltet, ausgerüstet. Mehr Komfort bieten Kaffeemaschinen, die neben einer Themoskanne und dieser Automatik, noch über weitere nützliche Zusatzeinrichtungen verfügen. Mögliche Extras sind beispielsweise ein Wasserfilter, ein eigenes Mahlwerk und ein Timer der die Maschine zu vorprogrammierten Zeiten eigenständig startet. So steht frischer Kaffee auch schon am Morgen, unmittelbar nach dem Aufstehen zur Verfügung. Ein idealer Start in den neuen Tag. . [maxbutton id="1"] .

Worauf ist beim Kauf einer Kaffeemaschine mit Thermoskanne zu achten?

Einfache Filtermaschinen liegen nach wie vor voll im Trend. Die Angebote dazu sind recht vielfältig. Beim Kauf gilt es einige Punkte zu beachten um lange Freude mit dem neu erworbenen Küchenhelfer zu haben. Diese wären im einzelnen:

Auf eine einfache, übersichtliche Bedienung

Alle Schalter und Bedienungselemente sollten klar strukturiert und verständlich angeordnet sein. Beim Kauf gilt es die Maße in die Standortplanung mit einzubeziehen. Passt die neue Maschine in die bereits vorhandene Küche? Fügt sich die gewählte Farbe dieser in das Gesamtbild mit anderen Küchenhelfern? Wie lässt sich die Maschine befüllen und reinigen?

Auf das minimale und maximale Fassungsvermögen

Bei der angegebenen Größe des Wassertanks denkt man zuerst an die maximale Anzahl der möglichen Tassen, die in einem Brühvorgang gewonnen werden können. Auf Grund von optimaler Effizienz sollten jedoch auch nur eine oder zumindest zwei Tassen in einem Durchlauf machbar sein. Bei nur einer Person und einer erforderlichen Mindestmenge von zum Beispiel vier Tassen, bleibt immer wieder Kaffee übrig, der dann schließlich weggeschüttet werden muss. Auch das angenommene Inhaltsvolumen für eine Tasse muss hierbei mit berücksichtigt werden.

Auf einen abnehmbaren Wassertank

Auch ein Wassertank sollte aus hygienischen Gründen ab und an einmal gründlich gereinigt werden. Da ist es von Vorteil wenn der Tank mit einfachen Handgriffen abgenommen werden kann. Auch das tägliche Befüllen mit Wasser sollte keine große Herausforderung darstellen. Ebenfalls von Vorteil für den Nutzer ist es, wenn der Wasserstand immer gut sichtbar ist.

Auf die richtige Brühtemperatur achten

Der Geschmack des fertigen Kaffees hängt eng mit der idealen Brühtemeratur zusammen. Moderne Kaffeemaschinen verfügen über ein so genanntes Schnellbrühsystem. Dies sorgt auf schonender Weise dafür das das Aroma des gemahlenen Kaffees bei optimalen Voraussetzungen gleichmäßig und gründlich entzogen wird. Um dies zu gewährleisten muss das Wasser auf 92 bis 94° Celsius erhitzt sein. Liegt die Temperatur darunter kommt der Geschmack erst gar nicht richtig zur Geltung, ist das Wasser zu heiß verfliegen die Aromastoffe innerhalb kürzester Zeit. Eine große Anzahl Kaffeemaschinen erreichen nicht die optimale Temperatur.

Auf das Preis- und Leistungsverhältnis

Zwar sollte ein gutes Preis- Leistungsverhältnis auch bei einer Kaffeemaschine mit Thermoskanne Standard sein, jedoch ist das längst nicht bei allen Anbietern so der Fall. Aufschluss über die "richtige Kaffeemaschine" geben vor allem Testberichte. Diese finden sich meist ausführlich im Web.  Wir haben bei unseren Angeboten Maschinen mit ordentlichen Ergebnisse berücksichtigt.

Auf Markengeräte mit Prüfzeichen

Markengeräte von einschlägig bekannten Herstellern sind in der Regel geprüft und sicher. Schon aus diesem Grund sollte immer ein Markengerät gekauft werden. Dennoch gilt es einen Blick auf die angegebenen Prüfzeichen zu werfen. Dort sollten Prüfsiegel von VDE, GS DGUV Test (früher BG-Prüfzert) oder ENEC zu finden sein.

Auf einen leichten Reinigungsvorgang

Eine Kaffeemaschine mit Thermoskanne ist generell leicht zu reinigen. Ein abnehmbarer Wassertank kann einfach von Hand gespült werden. In der Thermoskanne können schon einmal hartnäckige Rückstände bleiben. Hier besteht die Möglichkeit diese über Nacht mit einer Natron-Wasser-Mischung (heißes Wasser) aufzufüllen und stehen zu lassen. Alternativ schwören einige Nutzer statt auf Natron (Backpulver)  auf ein Gemisch mit Geschirrspülmittel oder Gebissreiniger.